Meine fünf Lieblingsrestaurants in Hamburg | Projekt Heimatverliebt

Die liebe Ina von Whatinaloves hat gemeinsam mit Jule von Wonderblume das Projekt Heimatverliebt wieder ins Leben gerufen und heute startet das ganze mit dem Thema “Fünf Lieblingsrestaurants”. Bei dem Projekt Heimatverliebt, soll es darum gehen, die schönsten Ort und Vorzüge der Heimat vorzustellen. Bei mir wird es sich die nächsten zwölf Monate um Hamburg drehen.  Aufgewachsen bin ich zwar in einer Kleinstadt nördlich von Hamburg, allerdings habe ich Hamburg schon immer als meine Heimat bezeichnet, nicht zu letzt weil ich dort geboren bin. Seit September bin ich ja nun auch  offiziell Hamburgerin und deshalb wird dieses Jahr immer am ersten Freitag des Monats ein Post zu dem Projekt kommen. Heute geht es wie oben schon erwähnt um meine fünf Lieblingsrestaurants in Hamburg und ich kann euch sagen, die Auswahl fiel mir gar nicht so einfach. Ich denke aber, dass für jeden etwas dabei ist und vielleicht kennt jemand von euch ja auch schon das ein oder andere Restaurant.

Dulf’s Burger

Dulf’s Burger versucht alle Bestandteile des Burgers in einer Wertschöpfungskette wieder zu spiegeln:
Wolfen, formen, schnippeln, backen – alles möglichst In-House und nach höchstem Qualitätsstandard.
Wer Burger mit viel Käse und noch mehr Sauce liebt, kommt hier voll auf seine Kosten. Unweit der U-Bahn Station Messehalle befindet sich das kleine Restaurant, in dem man übrigens nicht reservieren kann. Am Wochenende kommt es daher eigentlich immer zu Wartezeiten, die auch mal länger sein können, aber ich kann euch versprechen, dass es sich lohnt! Die Burger sind weltklasse und werden vor euren Augen frisch zubereitet. Auch die Beilagen sind wirklich toll und reichen von Süßkartoffelpommes über Mac and Cheese bis zu Crunchy Chicken Happen. Für wen Burger nichts sind, wird vielleicht bei den Süßspeisen fündig. Berühmt sind die mit einem Muffin getoppten Milchshakes. Die ganze Speiskarte findet ihr auf der Webseite.

Coa

Ich liebe asiatisches Essen und deshalb darf natürlich auch ein asiatisches Restaurant nicht unter meinen Top 5 fehlen. Coa ist von den Speisen und der Mentalität aus Hongkong inspiriert und lässt die Herzen der Asia-Lover höher schlagen. Hier findet ihr alles von Tappas über Pad Thai bis Currys aller Art.  In unmittelbarer Nähe zur Alster liegt das Restaurant schön zentral und ist innerhalb weniger Minuten vom Jungfernstieg erreichbar.

Atelier F

Erleben Sie unsere französisch-amerikanische Speisekarte in individuell gestaltetem Ambiente. Wir servieren Ihnen französische Speisen 
neu definiert, urban zubereitet und gemischt mit amerikanischen Klassikern. In drei opulenten Salons direkt am Wasser 
mit diskreten Separées und Fleetblick. Oder im Grill mit Hamburgs schönsten Lederbänken und Blick auf das offene Feuer des BBQ.
Egal ob Steaks, Burger oder Muscheln – im Atelier F findet ihr eine breit gefächerte Auswahl an Speisen aus Frankreich und Amerika. Das Restaurant könnt ihr ebenfalls innerhalb weniger Minuten zu Fuß vom Jungfernstieg erreichen.

Block House

Natürlich darf auch ein tolles Steakhouse nicht fehlen. Das Block House ist bestimmt eigenen von euch geläufig, aber wusstet ihr auch, dass es ursprünglich aus Hamburg kommt? Rib-Eye, Rumpsteak,  Filet Mignon, Hüftsteak und T-Bone-Steak kommen hier auf den Teller. Dazu gibt es das berühmte Knoblauchbrot oder die klassische Ofenkartoffel.

Brooklyn Burger Bar

Zu guter letzt habe ich noch einen Burgerladen für euch. Die Brooklyn  Burger bar kombiniert Burgergenuss mit tollen Drinks.
Hamburger haben grundsätzlich mehr Hingabe verdient… 🙂 Deshalb bereiten wir Euch unsere Burger nur aus selbst gebackenen Brötchen, täglich frisch geliefertem Hackfleisch aus artgerechter Haltung -vom Bauern unseres Vertrauens- und den frischesten Zutaten zu. Hierbei verzichten wir sowohl auf Konservierungsstoffe, als auch Geschmacksverstärker. Viel Aufwand der sich geschmacklich deutlich auszahlt. All dies wird mit dem gepaart was wir in der Streits Lounge und der 3Freunde Cocktailbar bereits seit über 14 Jahren machen: Sorgfältig zubereitete Drinks – klassisch und neu interpretiert, regelmässig geremixed.”
Die Location ist wirklich toll und die sympathischen Jungs haben aus einer alten Apotheke alles herausgeholt. Und ganz nebenbei  kann man hier auch Caterings oder Cocktailkurse buchen!

Kanntet ihr das ein oder andere Restaurant und welche Lieblingsrestaurants in Hamburg könnt ihr mir noch empfehlen?

Willkommen auf meinem Blog Lauraskreativecke. Ich bin Laura, 20 Jahre alt und komme aus Hamburg. Auf meinem Blog findet ihr alles über Beauty, Lifestyle und Food! Außerdem fotografiere ich leidenschaftlich gerne. Ich bin gespannt, was ihr davon haltet und freue mich auf euer Feedback in den Kommentaren.
9 comments
  1. Hamburg ist soooo eine tolle Stadt, ich hoffe ich bin auch bald mal wieder da 🙂 Im Atelier F war ich auch schon und es war super lecker 🙂

    Liebe Grüße
    Laura von Lauras Journal

  2. Toll dass du dabei ist. Und tatsächlich kenne ich coa und Block House auch:)
    Atelier f klingt super. Das merke ich mir für den nächsten hh-besuch

  3. Oh was für leckere Dinge du uns da zeigst! Ich werde beim nächsten Mal in Hamburg sicherlich eins der tollen Restaurants ausprobieren 🙂

    Ganz viel Liebe.
    Katrin
    http://www.octobreinparis.de

  4. Wow, das hört sich alles klasse an! Dulf’s Burger muss ich unbedingt ausprobieren, wenn ich mal in Hamburg bin 🙂

    Liebe Grüße
    Kim 🙂
    https://softandlovelyx.blogspot.de/

  5. Zwar liebe ich keine Burger, dennoch sehen die Bilder toll aus. Ich würde so gerne ins Coa Restaurant essen gehen). Ich bin leider von Hamburg zu weit entfernet.

    Lieben Gruß,

    Daria

    http://www.dbkstylez.com

  6. Liebe Laura,

    finde ich toll das du das wieder aufgreifst, Thema Heimat.
    Ich finde es total authentisch und das nächste mal wenn ich in Hamburg bin, werde ich darauf sicherlich zurückgreifen.

    Liebe Grüße
    Bianca
    http://www.fashion-werk.de/

  7. Dulf’s Burger sieht ja mal richtig krass aus!

    -Kati
    Almost Stylish

  8. Als echter Burger-Fan war ich bei meinem letzten Besuch in Hamburg auch bei Dulfs Burger und war richtig begeistert. Wir mussten nur knapp 10 Minuten auf einen Tisch warten. Die Burger und Shakes sind super gut! 🙂

    Ganz liebe Grüße,
    xo Sunny | http://www.sunnyinga.de

  9. Das ist ein echt toller Post, ich danke dir SEHR für deine Teilnahme am Projekt & dass ich jetzt 3 seeeehr sehr wertvolle Tipps reicher bin! Die Brooklyn Burger Bar kannte ich bereits von unserem letzten Besuch, und ich war wirklich hellauf begeistert! Mein Freund ist wiederum ein großer Blockhouse; dass es ursprünglich aus Hamburg kommt wussten wir allerdings beide nicht. So, und jetzt speichere ich mir erstmal die Tipps auf Tripadvisor ab, das klingt alles so extrem gut! Vor allem: französisch und amerikanisch kombiniert? Abgefahren – aber positiv!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*