[Food] Selbstgemachte Zimtschnecken

Ich bin ein riesen Fan von Zimtschnecken und habe sie schon des öfteren selber gebacken. Mein Rezept dafür wollte ich schon länger mit euch teilen und es gibt wohl keinen besseren Zeitpunkt als jetzt, da die Aktion „Lets cook together“ von der lieben Ina unter dem Thema „Hefeglück“ ins Jahr 2017 startet. Ich habe mir fest vorgenommen dieses Jahr öfter mitzumachen und im Idealfall ein Rezept pro Monat auszuprobieren und euch davon zu berichten.
Die Zimtschnecken sind wirklich kinderleicht zu machen und ruck zuck fertig. Sobald der Hefeteig gelungen ist kann eigentlich nichts mehr schief gehen. Eine Schritt für Schritt Anleitung habe ich auch noch für euch!

Der perfekte Hefeteig

500g Mehl
50g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
100g Butter
1 Ei
250 ml Milch
1 Würfel frische Hefe
etwas Salz

ansonsten benötigt ihr noch
100 g Butter
125 g braunen Zucker
3 TL gemahlenen Zimt
1 Eigelb
Mehl für die Arbeitsfläche

Als erstes erwärmt ihr die Milch in der Mikrowelle oder auf dem Herd lauwarm. Wichtig dabei ist, dass sie nicht zu warm wird, den ansonsten werden die Bakterien der Hefe zerstört und der Teig geht nicht auf. Alles schon passiert.. 😀 Anschließend gebt ihr die Hefe und ca 20 Gramm des Zuckers in die Milch und löst alles unter Rühren auf.
Mehl, Zucker, Vanillezucker und etwas Salz in einer Schüssel vermengen. In die Mitte eine kleine Kuhle drücken und die Butter in Flöckchen sowie das Ei auf den Rand geben. Die aufgelöste Hefe und die Mitte gießen.
Mit dem Rührgerät so lange verkneten, bis sich der Teig von dem Rand der Schüssel löst und alle Zutaten mit einander zu einem schönen Teig verbunden haben.  Den Teig verschlossen oder abgedeckt an einen warmen Ort stellen und 30-45 Minuten gehen lassen. In meinem Fall ist der Deckel von der Schüssel hochgeploppt.

So gelingen die Zimtschnecken

In der Zwischenzeit könnt ihr zwei Backbleche mit Backpapier auslegen und den Zimt mit dem braunen Zucker vermischen. Die restlichen  100 g Butter schmelzen und leicht abkühlen lassen. Ist der Teig aufgegangen könnt ihr ihn auf einer gut bemehlten Fläche noch einmal durchkneten und anschließend zu einem Rechteck ausrollen.
Die Butter auf dem Teig verteilen und mit dem Zimtgemisch bestreuen.

Nun geht es ans Aufrollen. Halbiert den Teig dazu quer und rollt die Hälften von der kurzen Seite fest auf. Teilt die Rolle dann in ca. 2-3 Zentimeter dicke Scheiben. Sollte der Teig zu sehr kleben, hilft es das Messer anzufeuchten.
Verteilt die Zimtschnecken auf den Backblechen und lasst sie bei 50°C im Ofen noch einmal für 20 Minuten gehen.

Inzwischen das Eigelb mit 2 EL Wasser verquirlen und die aufgegangenen Zimtschnecken bestreichen. Nach 10-12 Minuten im 180°C heißem Ofen sind sie fertig.
Kurz auskühlen lassen und noch warm servieren.


Was ist euer liebstes Heferezept? Und seid ihr auch so ein riesen Zimtschnecken Fan? Falls ihr Lust habt, könnt ihr ja auch beim Lets cook together im Februar mitmachen. Bis zum 10.2. habt ihr noch Zeit eure Rezepte zu posten. Anschließend könnt ihr sie bei Ina verlinken.

21 Replies to “[Food] Selbstgemachte Zimtschnecken”

  1. Die sehen richtig lecker aus. Ich habe sie noch nie selbst gemacht. Das muss ich unbedingt mal testen!

  2. Ach wie lecker, auf eine Zimtschnecke hätte ich jetzt auch lust!

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

  3. Die sehen sooo lecker aus! Das Rezept werde ich gleich mal testen.

    Liebe Grüße
    Megan // clueless-megan.blogspot.de

  4. Wenn ich das Rezept veganisiert – falls das ein Wort ist – bekomme, wird das ganz bald einmal ausprobiert, ich habe nämlich zu meiner Schande noch nie eine Zimtschnecke gegessen, wie kann ich nur?
    Liebst, Lea.

  5. Das sieht sooo lecker aus! Ich muss mir unbedingt auch mal Zimtschnecken selber machen. 🙂
    Liebe Grüße Lisa♥
    lisaslovelyworld

  6. Die sehen superlecker aus. Bei dir sieht das so unkompliziert aus, aber ich bin leider eine totale Katastrophe am Backofen. Vor allem alles mit Hefe will mir einfach nicht gelingen. 🙁 Beim Bäcker schmecken sie leider aber trotzdem nie so gut, wie selbst gemacht.

    Liebe Grüße
    Jana
    http://www.comfort-zone.net

  7. Sieht das gut aus, muss ich unbedingt ausprobieren!!

    xx
    Anna

    LITTLEFASHIONFOX.net

  8. Charlotte Luisa sagt: Antworten

    mmmh die Zimtschnecken sehen echt super aus und das Rezept klingt auch echt easy 🙂 Ich finde Winter ist einfach die perfekte Zeit zum Backen..
    Love,
    Charlotte Luisa | bycharlotteluisa.com

  9. Die sehen echt lecker aus! Ich liebe Zimtschnecken, aber aber noch nie welche selbst gemacht. Muss ich umbedingt mal ausprobieren 🙂
    Lg. Anna
    https://wwwannablogde.blogspot.de/

  10. Oh, wie lecker das aussieht 🙂 werde ich auf jeden Fall ausprobieren.
    http://alinapunkt.blogspot.de/

  11. Oh sehen die lecker aus.

    Liebe Grüsse

    Priscilla

    BEAUTYNATURE

  12. Du sagst es – sobald der Hefeteig gelungen ist kann EIGENTLICH nichts mehr schief gehen 😄 Mal abgesehen davon, dass ich wahrscheinlich am Teig tatsächlich scheiten würde, das einrollen wäre mein natürlicher Tod 😄 Trotzdem sehen deine Zimtschnecken fabelhaft aus und ich sitze jetzt mit gierigen Augen vor dem PC 😱

    Liebe Grüße
    Stephi von http://stephisstories.de

  13. Oh wow – die sehen ja gut aus!! Hab gerade richtig Lust auf Zimtschnecken – ich liebe die ja sowieso…immer wenn ich in Kopenhagen bin…futter ich die wie eine Verrückte. 😀 Sollte ich wirklich mal selbst machen!

    Liebe Grüße
    Clara

  14. Das sieht wirklich toll aus 🙂 Zimtschnecken habe ich noch nie selber gemacht, nur Apfelrosen in die Richtung. Hört sich aber sehr machbar an.

    Liebe Grüße, Julia
    http://www.lightitup-blog.de

  15. Liebe Laura

    Das sieht so lecker aus!

    Danke Dir für das Rezept, muss ich mal ausprobieren! ;oD

    Hab einen schönen Samstag!

    xoxo Jacqueline
    http://www.hokis1981.com

  16. Hallo Laura,
    schön, dass du bei mir vorbei geschaut hast. Hab auch gleich mal bei dir gespitzelt, deine Zimtschnecken sehen auch sehr lecker und saftig aus 🙂 Lg Nicole

  17. Hab ich tatsächlich noch nie selbst gemacht dabei ist das ja soooo was leckeres! Hab mir gleich mal n Lesezeichen gesetzt. Habs die vergangenen Wochen zeitlich einfach null geschafft mich mal so richtig dem Kochen und Backen zu widmen aber jetzt ist es endlich wieder ruhiger und es wird Zeit mich mal wieder ein bisschen mit meiner Küche zu beschäftigen 😀 Sehn auf jeden Fall suuuper gut aus!

  18. Ja, Zimtschnecken mag ich auch. Und auch Nussschnecken, Mohnschnecken…und vieles mehr. Man nimmt immer das Grundrezept für den Teig und variiert die Füllung. Finde ich einfach toll.
    LG, Diana

  19. Hallo meine Liebe;)

    Ich mag Zimtschnecken sehr gerne, deine sehen köstlich aus 😉 Super Rezept:-*

    Liebste Grüße
    Isa
    http://www.label-love.blogspot.com

  20. Uiii, die schauen sehr lecker aus! Ich hatte in letzter Zeit Heißhunger auf ein Franzbrötchen. Ich weiß nicht, ob du sie kennst, aber der Inhalt dieses Brötchen ist Zimmt und Zucker und natürlich Gebäck 🙈 Aber da es leider keine mehr gab, bzw. ich denke, dass das Sortiment ausgewechselt wurde. Hat meine Mama beschlossen letztes Wochenende Zimtschnecken zu machen. Die waren sehr lecker! Ich liebe Zimtschnecken sehr und haben mir sozusagen den Heißhunger auf mein Franzbrötchen genommen. Meine Mama hat die Zimtschnecken nach einem etwas anderen Rezept gemacht. Die Tage werden wir noch mal die Zimtschnecken machen und ich lade dich auf meinem Blog ein. Vielleicht wirst du diese mal ausprobieren 😉

    Liebe Grüße und ganz viel Spaß beim vernaschen 😍
    magdaeva von https://lifestylemeetsmagdaeva.blogspot.de/

Schreibe einen Kommentar

*