Wie entkommt man dem Winterblues?

Wir kennen es alle, die Tage werden kürzer und die Sonne
bekommt man kaum noch zu Gesicht. Ein verfrühter Wintereinbruch trägt auch
nicht gerade zu besserer Stimmung bei und von zu wenig Motivation fange ich gar
nicht erst an. Der Winterblues kann uns alle treffen, denn zu wenig Sonnenlicht
führt zu einer erhöhten Melatoninproduktion, welche wiederrum schlaffördernd
wirkt. Das trübe Wetter und die Kälte sorgen für den Rest und man möchte am
liebsten nie wieder das kuschelige Bett oder das Sofa verlassen. Was ihr dafür
tun könnt, dass es gar nicht so weit kommt, erfahrt ihr heute von mir.

Probier‘s doch mal mit Licht

Der Winterblues entsteht vor allem durch Lichtmangel. Die
Methode, die auf der Hand liegt, ist die Lichttherapie. Versucht doch einfach
mal 30 bis 60 Minuten am Tag im Tageslicht spazieren zu gehen. Die Mittagspause
passt super dafür, aber auch das Wochenende lädt zu langen Spaziergängen ein.
Für alle, die keine Möglichkeit haben während der Zeit, in der die Sonne noch
am Himmel steht, frische Luft zu schnappen, bietet sich eine Sonnenlicht Lampe
an. Setzt euch einfach 30 Minuten am Tag davor und euer Melatoninausstoß wird verringert.


Bring den Kreislauf in Schwung und bleib aktiv

Ist der Kreislauf erstmal fit, wird man auch langsamer müde.
Deshalb hilft es schon zwei bis drei Mal die Woche für mindestens 30 Minuten Sport
zu machen. Danach fühlt man sich um einiges wacher und auch wohler, da man
etwas für sich und den Körper getan hat. Außerdem bringt eine heiß-kalt Dusche
einen wunderbar auf Trab. Wer keine Lust auf wechselwarme Temperaturen hat,
kann auch einfach raus gehen und aktiv sein. Trefft euch zum Beispiel mit
Freunden. Dann aber nicht drinnen in einem Café, sondern draußen. Auch in der
kalten Jahreszeit gibt es viele Outdoor Aktivitäten.
Ausgewogene Ernährung
Eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung wirkt sich
nachhaltig auf unsere Stimmung aus. Versucht deshalb so oft es geht ausgewogen
zu Essen und greift dabei vorwiegend zu Vollkornprodukten. Diese werden vom
Körper langsamer abgebaut und versorgen euern Körper laufend mit Energie. Für
einen Energiekick empfiehlt es sich Trockenobst zu essen. Schon drei bis fünf
Datteln, die ihr ein bis zwei Stunden nach dem Frühstück esst, versorgen euern
Körper mit viel Energie und machen euch wach.

Strukturierter Tagesablauf

Der menschliche Körper braucht geregelte Zeiten um richtig
zu funktionieren. Viele Menschen schlafen nach der Zeitumstellung erst einmal
schlecht. Das liegt daran, dass nur eine abweichende Stunde euren gesamten Rhythmus
durcheinander bringt. Gönnt euch deshalb mindestens sechs bis acht Stunden
Schlaf am Tag und steht immer ungefähr zu selben Zeit auf. Außerdem könnt ihr
euch jeden Tag ein kleines Ziel stecken das ihr erreichen wollt. Das kann zum
Beispiel eine Sache sein, die ihr schon lange erledigt haben wolltet. Abends
gibt es zur Belohnung ein zufriedenes Gefühl etwas geschafft zu haben.

 

Nimm dir Zeit für dich
Neben all dem Alltagsstress sollte man sich unbedingt auch
Zeit für sich gönnen. Das können zum Beispiel Entspannungsübungen wie Yoga
sein, aber auch ein heißes Bad, ein Saunagang oder eine tolle Massage können
Wunder bewirken. Wer nicht so auf Wellness steht, kann auch einfach Bilder
aufhängen, auf denen Erinnerungen vom Urlaub oder schönen Erlebnissen zu sehen
sind.

Hat euch der Winterblues gepackt oder konntet ihr ihm
entgehen? Was sind eure Tipps für gute Laune im Winter?

16 Replies to “Wie entkommt man dem Winterblues?”

  1. Ich mag den Winter sehr gerne und habe deshalb auch nie Probleme mit der dunklen Jahreszeit, da gehöre ich aber glaube ich zu einer Minderheit. Ein toller Beitrag.
    Liebe Grüße Jessy von Kleidermaedchen.de

  2. Coole Ideen, wobei auch ich nicht so viel Probleme mit dem Winterblues. Das Argument, sich Zeit für sich selbst zu nehmen, kann ich aber komplett unterstützen 🙂
    Liebste Grüße
    Lara

    http://laraasophiie.blogspot.de/

  3. Mich hat es voll erwischt. Ich versuche einfach trotzdem viel zu unternehmen. Trotzdem gehe ich meistens um diese Zeit schon ins Bett, weil nichts mehr geht.

  4. Zumindest vor Weihnachten bin ich zum Glück recht sicher vor dem Winterblues. Da stören mich verregnete und etwas dunklere Tage nicht sonderlich, da mag ich es sogar gemütlich. Nach Silvester wird es dann allerdings irgendwann zäh.

  5. Ein toller Post, den ich echt gebraucht habe. Ich habe echt Probleme mit dem Herbst- und Winterblues, die kalte Jahreszeit und ich werden wohl niemals Freunde, am liebsten würde ich Winterschlaf halten 🙂
    Liebst, Lea.
    https://leaandthediamonds.blogspot.de

  6. SONNE!! Das ist mein absolutes Muss gegen den Winter-Blues 🙂

  7. Den Tipp mit dem Licht finde ich echt gut! 🙂

  8. Ein wirklich sehr gelungener Post 😀

    Liebste Grüße

    http://literally-mylife.blogspot.de/

  9. Das ist tatsächlich genau was ich brauche. Ich bin ein totaler Sommermensch und habe mich gleich erstmal ne Woche lang im Bett verkrochen als es so kalt wurde. Natürlich bin ich noch zur Arbeit gegangen aber ich mag den Winter halt nicht sehr….

    xx, rebecca
    rbcmrm.blogspot.de

  10. Tolle Tipps, ich glaube, mit dem Winterblues haben die meisten von uns früher oder später zu kämpfen!

    Liebste Grüße,
    Ricarda von CATS & DOGS: http://www.wie-hund-und-katze.com

  11. Sehr schöne Bilder und tolle Tips! Ich persönlich bin immer eine Frohnatur, Winter wie Sommer, habe wohl eine eingebaute Gute-Laune-Sache 🙂

    LG
    Petra von http://gartenaeffchen.blogspot.de

  12. Winter mit viel viel Sonne sind doch die besten 😀
    Liebst
    Juli von Lebenlautundleise

  13. Hey,
    ein wirklicher toller Beitrag mit wirklich ganz tollen Tipps und Tricks!
    Glücklicherweise bin ich bis auf wenige Stunden immer sehr motiviert, muss aber auch gestehen, dass ich viele deiner Punkte beachte- ist also wohl was dran!
    Wirklich tolle Tipps!
    Liebe Grüße Josefine von http://josefineliebt.de/

  14. Sehr schöner Post und gute Tipps! 🙂

  15. Hey, mich hat es dieses Jahr im Vergleich zu letzten Jahr zum Glück nicht getroffen 🙂 Bei uns scheint im Moment noch relativ viel die Sonne, aber wenn dann der Winter richtig da ist werde ich deine Tipps auf jeden Fall ausprobieren!
    Liebe Grüße!

    http://girlwritesherblog.blogspot.de/

  16. Tolle Tipps 🙂

    also ich schwöre ja im Sommer wie im Winter Sport 🙂 Egal ob tanzen oder einfach nur ne Runde Training im Fitnessstudio, meine Laune verbessert sich schlagartig wenn ich mich so richtig ausgepowert habe 🙂

    Viele Liebe Grüße
    Michelle

Schreibe einen Kommentar

*