Weihnachtliche Plätzchenrezepte

 Jetzt sind es nur noch zwei Wochen bis Heiligabend und ich dachte mir es wird Zeit euch ein paar weihnachtliche Keksrezepte vorzustellen.
Das Backen gehört für mich zur Weihnachtszeit dazu, wie das Amen in der Kirche und so habe ich vergangene Woche Chefkoch.de durchstöbert und drei schöne Rezepte rausgesucht. Wir haben in unserer Stadt auf dem Weihnachtsmarkt verkauft, um unsere Abikasse aufzustocken und so war das ein perfekter Anlass und die Knethaken zu schwingen :D.

Zimtsterne
Ein absoluter Klassiker sind für mich Zimtsterne. Ich habe allerdings ein Rezept ohne Haselnüsse gesucht, weil meine Mutter dagegen eine Allergie hat. Ich habe dann auch ein wunderbares gefunden und die Kekse schmecken wirklich lecker! 🙂
Für den Teig:
500g Mandel(n), gemahlen
300g Puderzucker
2 TL Zimt
2 Eiweiß
2 EL Likör (Mandellikör)
n. B. Puderzucker für die Arbeitsfläche

Für die Glasur:
1 Eiweiß
125g Puderzucker
Mandeln, Puderzucker und Zimt mischen. 2 Eiweiß und Mandellikör zugeben. Alles mit den Knethaken des Handrührgerätes verrühren. Dann mit den Händen zu einem glatten Teig kneten. 
Teig portionsweise auf einer mit Puderzucker bestäubten Arbeitsfläche ca. 1 cm dick ausrollen. Sterne ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Ausstecher zwischendurch immer wieder in Puderzucker tauchen. 
1 Eiweiß sehr steif schlagen. Puderzucker nach und nach zugeben, dabei weiterschlagen. Sterne damit bepinseln. Im vorgeheizten Backofen auf der untersten Schiene bei 150 Grad 10 – 15 Minuten backen.
 Kokosmakronen
Kokosmakronen habe ich noch nie zu vor gegessen, aber das Rezept kling so lecker, dass ich es einfach mal ausprobiert habe. Ich muss sagen: Ich bin mega begeistert. Die Makronen schmecken wie Bounty Füllung und sie sind sooo lecker! 🙂 Das Rezept ist mit Quark gemacht, damit sie schön saftig und nicht so trocken sind. Außerdem sind sie ganz schnell gemacht und ein Gelingen ist garantiert. Für alle Kokosfans sind sie wirklich ein Muss.
Ihr benötigt:
200g Kokosraspel
65g Quark
150g Zucker
4 Eiweiß
4 Tropfen  Bittermandelaroma
1 Pck.Vanillezucker
Die Eiweiße ganz steif schlagen. Zucker und Vanillezucker zugeben und weiter steif schlagen, bis der Zucker gelöst ist. Quark, Bittermandelöl und Kokosflocken unterheben und mit Hilfe von zwei Löffeln auf die Oblaten häufen. Bei 175°C Umluft ca. 10 – 12 Minuten backen. 
Schokoladenkekse
Als letztes habe ich noch Schokoladenkekse gemacht. Ich meine Schokolade geht immer! 😀
Sie bestehen aus Zartbitterschokolade und ich habe zusätzlich zu dem Rezept noch 50g gehackte Schokoladenstückchen in den Teig gegeben.
Ihr benötigt:
175g Mehl, Type 405
1 EL Backpulver
125g Butter
150g Zucker
1 Ei
200g Schokolade, Zartbitter
Die Butter und die Schokolade zusammen im Wasserbad schmelzen. In der Zwischenzeit das Ei mit dem Zucker schaumig schlagen. Dann die etwas abgekühlte Schoko-Butter-Mischung unterrühren, Mehl und Backpulver mischen und ebenfalls unterrühren. 
Den Teig zu kleinen(!) Kugeln rollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Wichtig ist genügend Abstand zu lassen, da der Teig ziemlich auseinander geht. Die Kugeln verlaufen von alleine in eine tolle Keksform.
Die Plätzchen im vorgeheizten Ofen bei 180°C 10 bis 12 Minuten backen. Die Kekse sind dann noch weich, aber beim Abkühlen werden sie richtig fest, erst dann in Dosen tun, weil sie sonst zerbröseln. Sie sind knusprig, aber noch einen Tick schokoladig feucht. 

Wie findet ihr die Kekse? Wart ihr auch schon fleißig und habt welche gemacht und kanntet ihr Kokosmakronen?
Jetzt möchte ich euch noch einen Beitrag aus dem Magazin der Kartenmacherei vorstellen. Es handelt sich dabei um die zehn schönsten DIY-Geschenke für Familie & Freunde und ihr könnt ihn hier finden.
Es werden richtig schöne Möglichkeiten vorgestellt und es ist jeden etwas dabei. Besonders ansprechend finde ich die Idee Geschenke im Einmachglas zu verschenken.
Das ganze könnte dann beispielsweise so aussehen:
Eine andere Möglichkeit sind Fotos auf Keramikuntersetzern und Trinkschokolade am Löffel. Gerade letzteres werde ich denke ich selber auch nachmachen.
Wenn ihr neugierig geworden seid, wie man so etwas macht dann schaut doch einmal bei dem Beitrag vorbei!

17 comments
  1. Ich liebe Plätzchen! Ganz besonders die Kokosmakronen :3 Und ich muss unbedingt die Zimtsterne ausprobieren, ich liebe Zimt 🙂
    -xoxo Kathy♥

    missesdreamy.blogspot.de

    1. Ich bin auch ein riesen Fan von denen! Hab sie ja vorher noch nie probiert und muss sagen, dass sie mir super gut gefallen.
      ♥-Laura

  2. Ich liebe es Kekse zu backen 😉
    Habe auch schon einige gebacken.. Die Zimtsterne werde ich vielleicht nachmachen 🙂
    Liebste Grüße, Julia
    http://julysbeautylounge.blogspot.co.at/?m=1

    1. Ich finde die Weihnachtszeit wird immer mit dem Kekse backen eingeleitet 🙂
      ♥-Laura

  3. Oh wie lecker 🙂 Die Rezepte sind einfach klasse. Ich habe auch ein Rezept für Zimtsterne, aber das ist ein klein wenig anders als deins. Kokosmakronen sind auch immer ein Hit auf dem Weihnachtsplätzchenteller und Schokokekese…brauche ich dazu eigentlich noch was sagen 😀 Schokokekse sind nicht nur unter der Zeit ein Traum, sonder gerade zur Weihnachtszeit dürfen diese nicht fehlen.

    Ganz liebe Grüße
    Kathleen von http://kathleensdream.blogspot.de/
    https://www.facebook.com/kathleensdream/

    P.S.: Ich würde mich super freuen, wenn du mal auf meiner Facebook-Seite vorbeischaust und mir ein "Gefällt mir" da lässt.

    1. Dankeschön! 🙂
      ♥-Laura

  4. Die Schokokese sehen am leckersten aus.
    Zimtsterne werden auch immer beliebter.

    Würde mich freuen, wenn du vielleicht Lust hast, bei meiner Blogvorstellung http://lifefeminin.blogspot.co.at/2015/11/blogvorstellung-2015.html
    oder meinem Adventskalendergewinnspiel http://lifefeminin.blogspot.co.at/2015/12/gewinnspiel-lafraiserouge-9-turchen.html
    vorbeizuschauen.
    Du kannst einen sehr süßen Gutschein gewinnen.
    Lg. Mrs. Bella

    1. Ich gucke gerne vorbei. Bei mir findet zur Zeit ja auch eine Blogvorstellung statt 🙂
      ♥-Laura

  5. Sehr schöne Rezeptideen, ich werde dieses Wochenende auf jeden Fall auch noch backen 🙂
    Liebst, Lea.
    http://erdbeertiramisu.blogspot.de/

    1. Viel Spaß dabei! 🙂
      ♥-Laura

  6. Die sehen alle richtig lecker aus! Dein Blog gefaellt mir uebrigens total gut, da lass ich gerne ein Abo da 🙂 Wuerd mich freuen, wennn du mal bei mir vorbeischaust 🙂
    Liebe Gruesse <3 BAMBINA MARIE

    1. Dankeschön! 🙂
      Ich gucke gerne vorbei.
      ♥-Laura

  7. Sehr tolle Rezepte, die werde ich mir gleich mal abspeichern! 🙂

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    1. Danke und viel Spaß beim Nachbacken! 🙂
      ♥-Laura

  8. Das klingt alles so lecker, ich lieebe insbesondere Zimtsterne 🙂
    ♡ Kristina
    TheKontemporary

    1. Dankeschön 🙂
      ♥-Laura

  9. […] dass man sie auch noch vor Heiligabend fertig bekommt. Wer trotzdem lieber Kekse backt, kann gerne hier vorbei schauen. Dort habe ich euch drei tolle Plätzchenrezepte […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*